Gemeinsame Systemgruppe IfI/b-it

Übersetzungen dieser Seite:

Sie befinden sich hier: aktuelles » de » pulte

De:pulte

Medienpulte

Die zentralen Seminarräume und Pools des Instituts für Informatik beinhalten zum Einspielen von Medieninhalten spezielle Dozentenpulte mit Zuleitungen für Audio und Videoinhalte. Im Folgenden wird deren Nutzung genauer erläutert.

Vorhandene Pultvarianten

Es gibt derzeit zwei verschiedene Varianten von Pulten am Institut. Die eine ist in der Mehrzahl in alles normalen Seminarräumen und Pools zu finden, die Andere in großen, ausgewählten Räumen:

Variante1 (normal) Variante2 (groß)


Die Variationen unterscheiden sich technisch wenig, die große Variante beinhaltet generell mehr Audioequipment, wie z.B. Mikrofoniesysteme.

Anschluss von Notebooks

Beide Pultvarianten werden (was Medienzuspieler wie Notebooks/Laptops etc. angeht) identisch bedient. Im Kopfbereich des Pultes befinden sich die Kabeltanks:

Variante1 (normal) Variante2 (groß)


Ziehen Sie das für sie relevante Kabel aus dem Tank. Bitte wenden Sie dabei keine Gewalt an. Stecken Sie den Stecker Ihrer Wahl in den entsprechenden Port Ihres Mediengerätes. Stellen Sie sicher, dass ihr Gerät ein Signal auf dem Ausgabeport ausgibt. Der im Pult eingebaute Scaler sollte nun ein Signal erkennen. Das signalisiert das Gerät, indem die Power-LED zu blinken anfängt. Unmittelbar danach sollte der Scaler automatisch den Deckenbeamer anschalten. Das quittiert der Beamer mit einem leisen Piepsen und einem hörbaren Lüftergeräusch. Die Lüftung reduziert sich anschließend wieder und das von Ihnen gesendete Bild sollte erscheinen. Hier ein Bild des Scalers im Ruhezustand:


Nach Benutzung ziehen Sie bitte das Kabel wieder aus Ihrem Mediengerät ab und schieben das Kabel vorsichtig wieder in den Tank zurück. Der Beamer wird sich nach der Trennung nach etwa einer Minute selbst abschalten. Auch der Scaler geht dann wieder in den Ruhezustand. Wenn Sie nur die Eingabequelle wechseln wollen, stecken sie einfach um. Wenn der Scaler während der ablaufenden Minute ein neues Signal erkennt, schaltet er einfach auf das neue Signal um und bleibt auf der Eingabequelle, bis sie wieder wechseln oder eine Minute kein Mediengerät angeschlossen haben.

Ein manuelles Umschalten ist generell nicht nötig. Sollen VGA und HDMI parallel betrieben werden, kann manuell mit den Kanalwahltasten 1 (HDMI) und 5 (VGA) gewechselt werden.

Anschluss von Audioquellen

Audiosignale werden bei Nutzung der HDMI Displayverbindung direkt digital mit über HDMI und bei Nutzung der VGA Verbindung über das separate Audiokabel mit Klinkenstecker zum Pult übertragen. Am Scaler befinden sich Kontrollen zur Lautstärkekontrolle und Stummschaltung (im Bild unten rot markiert). Bei Nutzung gibt es im Beamerbild eine direkte Rückmeldung über den Zustand der aktuellen Audiosignaleinstellungen. Bitte beachten Sie, dass derzeit eine Nutzung des Klinkensteckers nur möglich ist, wenn man das Bild über VGA überträgt. Bei Nutzung der HDMI-Verbindung muss das Audiosignal mit über HDMI ausgegeben werden.


Höhenverstellung

Beide Pultvarianten können in der Höhe verstellt werden. Die normale Variante besitzt eine Gasdruckfeder, vergleichbar mit der in einem Bürostuhl. Die große Variante ist elektrisch verstellbar.

Variante1 (normal) Variante2 (groß)


Die normale Variante verstellen Sie, in dem sie die Verriegelung in Richtung Tischplatte ziehen (Markierung Magenta im Bild) und die Platte vorsichtig nach unten drücken oder nach oben ziehen. Lassen Sie die Verriegelung los, sobald die gewünschte Position erreicht ist.

Die große Pultvariante verstellt man einfach durch das Drücken der entsprechenden Richtungstaste (rot markiert im Bild oben).

Mikrofone

Alle Pulte können mit Mikrofonen ausgestattet werden. Die großen Varianten haben die Option auf ein Pult-, Lavalier- und Stabmikrofon, dass bei Bedarf bei der GSG in den Räumen 0.009, 0.010, 0.014 und 0.015 entliehen werden kann. Die kleinen Pulte haben einen Montageplatz für eine drahtlose Mikrofoneinheit, die ebenfalls bei Bedarf in unseren Räumlichkeiten entliehen werden kann. Bitte planen Sie bei Nutzung dieser Option bei den kleinen Pulten etwas Zeit für die notwendigen Vorbereitungen des Pultes ein.